Qlik Community

QlikView App Dev

Discussion Board for collaboration related to QlikView App Development.

cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 
A095F25846tt854
Contributor
Contributor

Zwischensummen in Pivot-Tabellen umbennen, Zeilen in Pivot-Tabellen hinzufügen

Hallo Leute,
im Anhang habe ich den aktuellen Status meiner Pivottabelle angehängt. Kontengruppenklassennr. 1 steht für Personalkosten, 2 für Sachkosten und 3 für Erträge.

Meine Fragen:


1) Wie kann ich die Bezeichnungen der Gesamtsummen in der Kontengruppenklassennr., der Kontengruppennr. und der Kontengruppenbez. ändern? Bspw. soll in der Kontengruppenbez. unter der Kontengruppennr. 470 'Gesamt Miet- und sonst. ordentl. Erträge' bzw. unter der Kontengruppennr. 1 'Gesamt Personalkosten' stehen. Aktuell steht über alle Bereiche nur 'Gesamt'. Ich bin nah dran mit den if-expressions, aber komme noch nicht zu einem vernünftigen Ergebnis.

2) Wie kann ich weitere gerechnete Zeilen hinzufügen? Bspw. möchte ich die operativen und investiven Aufwendungen/Erträge/Gesamtergebnisse in jeweils 3 weiteren Zeilen unter der letzten Zeile der Pivottabelle ausweisen für die einzelnen Monate.

3) Aktuell stehen nach der Spalte op./inv. die Monate und die Gesamtsummen. Wie kann ich in einer weiteren Zeile die monatlich kum. Gesamtergebnisse ausweisen? Bspw. soll unter dem Monat Gesamtergebnis des Monats April dann in einer weiteren Zeile der kum. Gesamtwert (Januar-April) ausgewiesen werden usw. für die restlichen Monate.

Ich bedanke mich schon mal herzlichst für eure Mithilfe!

Beste Grüße

1 Reply
marcus_sommer
MVP & Luminary
MVP & Luminary

Die Bezeichnung "Gesamt" kann man im Tab Präsentation ändern, sogar mit einer Formel, allerdings nicht in einem dimensionalen Kontext - meint, es ist eine globale Zuweisung/Berechnung wie in einer Textbox. Ein wirklich großer Nachteil ist das jedoch meistens nicht, da es im dimensionalen Zusammenhang der Pivot ja doch recht deutlich ist, welches Gesamt für welches Sub-Total steht.

Umgehen ließe sich das nur, wenn man im Datenmodell entsprechende TOTAL-Dimensionswerte hinzufügt. Dasselbe gilt für etwaige zusätzliche Berechnungszeilen - diese müssen (physisch) vorhanden sein, damit man sie auch in der Pivot abbilden kann.

Je nach Datenmodell und Anforderungen kann man das alles im Skript komplett/teilweise vorzuberechnen und/oder nur die jeweiligen Feldwerte schaffen und an die normalen/bestehenden anfügen bzw. in entsprechenden Dupletten, falls man die Original-Felder für weitere Sichten benötigt. 

Die Kumulierung könnte man mit Interrekord-Funktionen angehen (falls Zeiträume enthalten sind) oder auch mit Set Analysis (falls nicht). 

- Marcus